Turnfest: Hessische Doppelmini-Meisterschaften

Mit einem kleinen aber feinen Wettkampf ging das Turnfest für die Trampoliner zu Ende. Nur 31 Aktive aus fünf Vereinen hatten sich zu den Hessischen Doppel-Mini-Meisterschaften gemeldet. Vielen steckte das Turnfest in den Knochen, ein gewissen Schlafmangel war auch den Trainern und Kampfrichtern anzusehen.
Die Aktiven mobilisierten noch einmal alle Kräfte und zeigten, was man auf dem Doppelmini so alles turnen kann.

Los ging es mit den ganz kleinen Turnern. In der Klasse der 6-10jährigen setzte sich der einzige Junge dieser Altersklasse durch. Felix Brix (DTV Die Kängurus) gewann vor Mia-Alev Eitenmüller und Julia Carle (beide TSV Cappel).

Den Sieg bei den 11/12jährigen Mädchen holte sich Lina Kasper (TV Nieder-Beerbach). Knapp wurde es im Kampf um Platz 2. Am Ende hatte Caja Bertels die Nase vorn vor Larissa Kurpanik (DTV Die Kängurus).

Einen klaren Sieg gab es bei den 11-14jährigen Jungs für Miguel Feyh. Die Plätze belegten Paul Dousa und Paolo Feyh (alle DTV Die Kängurus).

In der Klasse der 13/14jährigen Mädels gewann Sina Alker (DTV Die Kängurus) vor Kisten Lührs (TV Langen) und Minou Haus (TSV Cappel).

Ein Wimpernschlag-Finale lieferten sich Moritz Emig und Philipp Bausch (beide TV Nieder-Beerbach) in der Klasse der 15/16jährigen Jungs. Am Ende erturnte Moritz den entscheidenten Zehntel mehr an Punkten und holte sich den Hessen-Meister-Titel vor Philipp. Dritter wurde Ilyas Keledjev (TSV Cappel).

Deutlich war die Entscheidung bei den 15/16jährigen Mädels. Hier siegte Amelie Böhm (Darmstädter TSG) vor Merle Witte (TV Nieder-Beerbach) und Emily Hanstein (TSV Cappel).

Bei den Männern der Klasse 17 und älter gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Johannes Schipp von Branitz (TV Eberstadt) und Marcel Wessely (TV Eberstadt). Mit einem knappen Vorsprung von 0,6 Punkten sicherte sich Johannes den Sieg vor Marcel.

Die größte Wettkampfklasse des Tages war die der Turnerinnen 17+. Charmaine Buchholz (DTV Die Kängurus) erturnte sich hier ungefährdet den Meistertitel. Knapp wurde es zwischen Franca Luxenburger und Lara Jendrny (beide Darmstädter TSG). Franca hatte am Ende die Nase mit einem hauchdünnern Vorsprung von 0,2 Punkten vorn. Der Bronzeplatz ging an Lara.

In der parallel ausgetragenen Mannschaftswertung hatten die Kängurus die Nase vorn. Der Sieg ging erwartungsgemäß an die Mannschaft DTV Die Kängurus I mit Charmaine Buchholz, Paul Dousa, Miguel Feyh und Larissa Kurpanik.
Silber erkämpfte sich die zweite Mannschaft der Kängurus mit einem überzeugenden Finaldurchgang. In der Mannschaft turnten Sina Alker, Caja Bertels, Paolo Feyh und Fynn Ullersberger.
Die Mannschaft des TV Nieder-Beerbach mit Philipp Bausch, Moritz Emig, Lina Kasper und Merle Witte erturnte Bronze. Die Plätze 4 und 5 gingen an die Darmstädter TSG und den TV Langen.

Vielen Dank an die vielen fleißigen Helfer beim Um- und Abbau sowie das tolle Equipment.
Das war’s vom Turnfest, kommt gut heim und schlaft Euch aus!